WER KANN BEHANDELT WERDEN

 

 

 

 

Alle Menschen jeden Alters !

 

Menschen die einen Chiropraktor aufsuchen, haben meistens Schmerzen in den unterschiedlichsten Körperbereichen und sind dadurch oftmals in ihren alltäglichen Aktivitäten eingeschränkt.

 

Aber auch Menschen, die beruflich extremen körperlichen Belastungen ausgesetzt sind, sowie Leistungssportler, arbeiten mit Chiropraktoren präventiv.

 

Sie wollen nachhaltigen Schäden durch Fehlstellungen und in der Folge Fehlbelastungen sowie frühzeitigen Verschleißerscheinungen vorbeugen.

 

Empfehlenswert ist daher, mit einer Behandlung nicht zu warten, bis der Körper über Schmerzen signalisiert, dass etwas nicht stimmt, sondern so früh wie möglich prüfen zu lassen, ob alle Körperbereiche optimal harmonieren.

 

Chiropraktik ist auch für Kinder empfehlenswert.

 

Mit speziellen sanften Techniken können sogar schon Babys behandelt werden.

 

Das ist häufig nötig, weil während der Geburt die Halswirbelsäule besonders beansprucht wird.

 

Ein starker Druck auf den Hirnstamm kann unter anderem das Immunsystem des Neugeborenen schwächen und es anfällig für Krankheiten und Fehlhaltungen wie Rundrücken und Skoliose machen.

 

Auch das KISS-Syndrom der sogenannten Schreikinder kann durch Verschiebung von Wirbelkörpern hervorgerufen werden.

 

Es ist ratsam Chiropraktiker zur Vorsorge aufzusuchen um Haltungsfehler vorzubeugen.